Leben wie Ikarus?

Kennst du die alte Geschichte von Ikarus aus der griechischen Mythologie?
Mit Flügeln, die mit Wachs befestigt waren, fühlte er sich kraftvoll und stark, wortwörtlich „beflügelt“. Mahnungen, nicht zu hoch zu fliegen, nahm er nicht ernst.
Grenzen auszutesten, sich über sie hinweg zu setzen, Neues auszuprobieren, verursachte ihm freudiges Kribbeln. No Risk – No Fun. Es erfüllte ihn mit Energie, seine Schwingen auszubreiten, die Strömungen der Luft darunter zu spüren und in ungeahnte Höhen aufzusteigen. Er fühlte sich erhaben und euphorisiert. Berauscht von der neuen Dimension, erfasst er zu spät die zunehmende Hitze der Sonne, der er immer näher kommt. Geblendet verliert er die Kontrolle und merkt, wie die Konstruktion seiner Flügel nachgibt, weil das Wachs in der Sonne schmilzt .
Versengt stürzt er in die Tiefe.

Leben wie Ikarus?

Vielleicht liegt eine ähnliche Story hinter dir. Ein Funken sprühendes Energiebündel, immer zum Einsatz bereit, Leistung aus Leidenschaft. Irgendwann dreht der Wind und du kommst nicht mehr voran. Keiner der dich anfeuert. Dein Akku läuft leer. Nichts geht mehr. Ein Häufchen Elend, das vor sich hin glimmt. Ausgebrannt. Neudeutsch: Burnout.

Wie geht es weiter? Der Geruch nach Verbranntem und kalter Asche haftet einem lange an, sagt man. Für immer „gebrandmarkt“ ?
Wie kommt das Leuchten wieder hinter die Fassade?  Unser Lebensgebäude- worauf ist es gegründet? Ist das Fundament noch tragfähig?
Wieder neu „feuerfangen“ – wie geht das?

Das lass uns gemeinsam herausfinden – in diesem Blog.

Betty

Share

Ein Gedanke zu „Leben wie Ikarus?

  1. hildegard

    Wie geht es weiter? Die Asche zur Seite schieben, neue Richtungen suchen wie ein Baum der die jungen Äste hervorbringt. Zeit und Geduld sind die Lichter und der Heilige Geist gibt weiter Zeichen der inneren UHR. Vielleicht Spürst du keine Zeichen, aber es sind welche da. Zeichen in der Familie, in der Liebe, in der Treue mit Gott. Freude, wenn auch wenig, muss man auffangen. Die Natur mit Ihren Schönheiten geniessen. Herbstlaub sammlen, Blätter trocknen. Schreibe jeden Tag eine Freude auf und sammle sie!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.